Ehringen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Kirche in Ehringen

Ehringen ist ein Stadtteil von Volkmarsen im Landkreis Waldeck-Frankenberg in Nordhessen.

Der Ort an der Erpe hat etwa 800 Einwohner.

Geschichte

Im Jahre 1018 wurde Ehringen erstmals urkundlich erwähnt.

Die Burgruine Rodersen ist von Ehringen fußläufig zu erreichen. Etwa 600 m südwestlich der Burgruine befinden sich die Überreste der Stadtwüstung Landsberg.

Die alte Dorfkirche in Ehringen wurde im gotischen Baustil errichtet.

Seit der kommunalen Neugliederung in den 1970-er Jahren besteht die Stadt Volkmarsen aus sechs Stadtteilen. Neben der Kernstadt Volkmarsen sind dies Ehringen, Herbsen, Külte, Lütersheim und Hörle. Auf einer Fläche von 67,46 Quadratkilometern wohnen heute knapp 7000 Einwohner.

Durch die Nähe zur Autobahn und seinen Eisenbahnanschluss ist Volkmarsen verkehrstechnisch gut angebunden.

Kulturdenkmale

siehe auch

Vereine

Weblinks


Städte und Gemeinden im Landkreis Waldeck-Frankenberg
WappenWaldeckFrankenberg.jpg

Allendorf | Bad Arolsen | Bad Wildungen | Battenberg | Bromskirchen | Burgwald | Diemelsee | Diemelstadt | Edertal | Frankenau | Frankenberg (Eder) | Gemünden | Haina | Hatzfeld | Korbach | Lichtenfels | Rosenthal | Twistetal | Vöhl | Volkmarsen | Waldeck | Willingen