Edward Curtis

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Edward Curtis war ein US-Künstler (1868-1952), dessen Werke auf der documenta 6 ausgestellt wurden.

Werk

Curtis war ein Fotograf, der drei Jahrzehnte seines Lebens damit verbrachte, die Sitten und Gebräuche der Indianer Nordamerikas darzustellen.[1] Bereits als Junge baute er sich selbst eine Kamera. Curtis absolvierte ein Lehre in einem Fotostudio und gründete dann ein eigenes Studio. Um 1895 fotografierte er erstmals Indianer.

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Edward Curtis