Eduard Dennis Baldus

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Eduard Dennis Baldus (auch Édouard Baldus) war ein deutsch-französischer Künstler (1813-1889), dessen Werke in der documenta 6 gezeigt wurden.

Werk

Ein wesentliches Leitmotiv seiner Aufnahmen war das Spannungsfeld von Landschaft und den vom Menschen geschaffenen Werken. Baldus arbeitete von Anfang mit großen Formaten. Da Vergrößerungen seinerzeit noch nicht möglich waren, und somit die Negative das Format der Bilder bestimmten, verwendete er sehr große Negative (meist 35x45cm), um ausdrucksvolle und detailreiche Bilder zu schaffen. Dies reichte ihm jedoch noch nicht: Schon während der Mission Heliographique 1851 kombiniert er mehrere Negative zu großformatigen Bildern.[1]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Édouard Baldus