E-ON live Museum Lippoldsberg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das in den 1980-er Jahren im Wasserkraftwerk Lippoldsberg eröffnete "Live-Museum" informiert über Geschichte und Funktionsweise des Kraftwerks sowie die Nutzung des elektrischen Stroms in der Region.

Geschichte

Nach dem Ersten Weltkrieg brannte die von dem Lippoldsberger Müller Franz Hermann Propfe errichtete Mühle (ehemalige Klostermühle) ab, die die Wasserkraft der Schwülme über einen Dynamo zur Stromerzeugung genutzt hatte.

An der regulierten Schwülme wurde dann 1922 ein neues Wasserkraftwerk von dem Zweckverband Überlandwerk Edertalsperre errichtet, das wenige Jahre später (1929) die neu gegründete Energie-Aktiengesellschaft Mitteldeutschland (EAM) - heute: e-on - übernahm. Das Wasserkraftwerk ist heute in Privatbesitz.

siehe auch

Weblinks