Dynamo Windrad

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dynamo Windrad ist ein Kasseler Sportverein. Das Vereinsheim befindet sich in der Schönfelder Straße in Kassel. Geschäftsführer des Vereins ist Claus Wiese.

Geschichte

Neuer Kunstrasenplatz im September 2009 auf den Waldauer Wiesen: Jan Dülcker und Michael Klode von Dynamo Windrad testen den Belag. Foto: HNA
  • Den Freizeitsport-Club gibt es seit 1982. Gegründet wurde er von Freizeitfußballern.
  • Mit dem Hessischen Fußballverband gab es in den ersten Jahren des Bestehens einen Namensstreit. Der Name des Vereins erinnere zu sehr an Sportanstalten im Ostblock und der DDR.
  • Nach dem Mauerfall 1989 kamen die Fußballer des Dynamo Windrad erstmals in die Kasseler Kreisklasse.
  • 1994 entstand durch eine Zusammenarbeit des Vereins mit der Caricatura die Ausstellung "Satanische Fersen".
  • Im Jahr 2010 hatte betrieben rund 1000 Menschen Sport bei Dynamo Windrad. [1]


Eigenes Info-Heft

Seit 1990 erscheint ein eigenes Info-Heft des Vereins viermal pro Jahr. Es hat im Regelfall 96 Seiten. Das Info-Heft beinhaltet Termine für Turniere und Sportveranstaltungen, widmet sich aber auch Beiträgen aus den bereichen Kultur, Umwelt, Soziales und Gesundheit.


Sport und Freizeit

Der Verein hat insgesamt 16 verschiedene Freizeit-Angebote. Sie werden in die vier Sparten Outdoor, Indoor, Frauensport und Kindersport aufgeteilt.

Angebot

  • Segeln
  • Fußball
  • Parkour
  • Inline Hockey
  • Volleyball
  • Badmindon
  • Tischtennis
  • Basketball
  • Wirbelsäulengymnstik
  • Fitnessgymnastik
  • Keep on Moving
  • Selbstverteidigung
  • Mädchenfußball
  • Kinder- und Jugendfußball
  • Eltern-Kind-Turnen
  • Kindersport

siehe auch

Links

  1. Homepage des Vereins Dynamo Windrad