Dr. Reinhard Kubat

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Reinhard Kubat (SPD) ist Landrat von Waldeck-Frankenberg. Er wurde am 26. Mai 1958 in Korbach geboren. In Marienhagen wuchs er auf - dort lebt er bis heute.

Werdegang

Von 1983 bis 1990 arbeitete Kubat als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Marburg. Dort studierte er Biologie und promovierte im Jahr 1989.

Von 1990 bis 1992 war er als Angestellter in Burgwedel und von 1985 bis 2000 als Gesellschafter von Bioplan Marburg in der Landschaftsplanung tätig.

Als Geschäftsführer leitete er die Regionale Entwicklungsgruppe Kellerwald-Edersee von 1993 bis 2001.

Kommunalpolitik

Erstmals kommunalpolitisch aktiv wurde Kubat im Jahr 1993 im Ortsbeirat in Marienhagen. Ein Jahr lang war Kubat Ortsvorsteher. Zudem war er Mitglied der Vöhler Gemeindevertretung.

2001 wurde Kubat zum Bürgermeister von Frankenau gewählt und im September 2007 mit 92,6 Prozent im Amt bestätigt.

Kubat wurde bei der Landratswahl am 19. Juli 2009 mit 54,3 Prozent der abgegebenen Stimmen zum Landrat im Landkreis Waldeck-Frankenberg gewählt. Er trat sein Amt zum 1. Januar 2010 als Nachfolger von Helmut Eichenlaub (CDU) an. Am 5. Juli 2015 setzte sich der SPD-Kandidat mit 60,6 Prozent der Stimmen gegen seinen CDU-Herausforderer Karl-Friedrich Frese durch, der auf 39,4 Prozent kam.

Privatleben

Seit 1988 ist Kubat mit meiner Frau Susanne verheiratet. Gemeinsam hat das Paar vier Kinder.

siehe auch

Weblinks