Dittershausen (Fuldabrück)

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick zur ev. Kirche im Ortsteil Dittershausen

Dittershausen ist eine Ortsteil von Fuldabrück im Landkreis Kassel nahe der Stadt Kassel in Nordhessen.

Geschichte

Im Jahre 1999 feierte Dittershausen seinen 925. Geburtstag. Der Name Dittershausen geht aber vermutlich schon auf einen Grundherren (Thiedhard) (auch: Dietehardus) aus dem Jahre 800 - also aus fränkischer Zeit - zurück.

Die erste urkundliche Erwähnung des Orts findet sich in der Gründungsurkunde des Klosters Hasungen, dem auch Ländereien in Dittershausen übertragen wurden, ebenso wird im Jahre 1253 das Kloster Breitenau in einem Vermächtnis mit Besitz in Dittershausen bedacht.

Der erste Pfarrer der Gemeinde war 1546 Johannes Jacobi.

Aus dem Jahr 1574 ist überliefert, dass die Dittershäuser Bäuerin Elisabeth Eskuche wegen Ehebruchs, Mordtat, Hurerei und Zauberei angeklagt war und seinerzeit ein umfangreiches Verfahren von überregionaler Bedeutung unter auffallend intensiver Beteiligung des Landgrafen Wilhekm IV. stattfand.

Aufgrund zahlreicher Steinbrüche hatte die Steinschifferei für Dittershausen eine besondere wirtschaftliche Bedeutung, schon zur Zeit des Ausbaus von Kassel zu einer Festung im 16. Jahrhundert.

Bis zum 19. Jahrhundert war Dittershausen ein von der Fischerei und der Landwirtschaft geprägtes Dorf nur wenige Kilometer von Kassel entfernt, das sich dann im 20. Jahrhundert zu einer Arbeitergemeinde entwickelte. Eine einklassige Volksschule am Ort wurde am 16. Oktober 1901 eingeweiht.

Während des Zweiten Weltkriegs war der Ort an der Fulda von einer Flutkatastrophe betroffen, nachdem britische Flieger am 17. Mai 1943 die Edertalsperre zerstört hatten. Auch die Dittershäuser Fuldabrücke aus dem Jahre 1910 fiel der Flut zum Opfer, die 1957/ 58 wieder aufgebaut wurde.

Aus dem Jahr 1966 stammt die Hermann-Schafft-Schule (Obere Feldstraße 11).

Im Jahre 1967 schlossen sich zunächst die früheren Dörfer Dittershausen und Dennhausen zur "ersten" Gemeinde Fuldabrück zusammen; später kamen Dörnhagen und Bergshausen hinzu. Seit dem Zusammenschluss zur Großgemeinde Fuldabrück sind besonders die Orte Dennhausen und Dittershausen baulich stark zusammengewachsen.

Kirche

Die Kirche in Dittershausen

Die evangelische Kirche in Dittershausen (mit Urspung im Mittelalter) gehört zu den kleinsten Kirchen im Landkreis Kassel.

Die Umgestaltung der Kirche erfolgte im Jahre 1778, offenbar erhielt der Kirchbau zu dieser Zeit auch seinen Fachwerkaufsatz.

Die Kirchturmspitze ziert eine Wetterfahne mit einer Drachenfigur.

Im Innern präsentiert sich die Kirche mit schlichtem Altar und hölzener Kanzel.

Auf der Empore ist die kleine Orgel (mit barocken Stilelementen) untergebracht.

siehe dazu auch:

Literatur

  • Herbert Gerlach, Zur Dorfgeschichte von Dittershausen, in: Jahrbuch des Landkreises Kassel 2001, S. 145 ff.

Politik

Ergebnis der Kommunalwahl 27. März 2011

Wahlbeteiligung: 55,4%

Ergebnis der Kommunalwahl 27. März 2011 % Sitze
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 59,2 16
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 24,8 7
Grüne Bündnis 90/ Die Grünen 11,3 3
Die Linke Die Linke 4,1 1


Gemeindeverwaltung

Sitz der Gemeindeverwaltung Fuldabrück ist der Ortsteil Dörnhagen.

Partnerschaft

Es besteht eine Partnerschaft zwischen der Gemeinde Fuldabrück und St. Johann in Tirol (Österreich).

Parteien

SPD - Ortsverein

BÜNDNIS 90 – DIE GRÜNEN

CDU Fuldabrück

siehe auch

ICE-Brücke bei Dittershausen über die Fulda. Foto aus Richtung Baunatal-Rengershausen.

Spitzname

Wohl aufgrund der Lage an der Fulda hieß ein Spitzname in früheren Jahren für die Dorfbevölkerung Ditterschhieser Enten.

Vereine

Freiwillige Feuerwehr

Im Jahre 2008 feierte die Feuerwehr Dennhausen/ Dittershausen vom 21. - 22. Juni 2008 ihr 75-jähriges Jubiläum.

Feuerwehr Dennhausen/ Dittershausen

Die Feuerwehr Dennhausen/Dittershausen ist eine freiwillige Feuerwehr.

Die Fuldabrücker Wehr muss pro Jahr etwa 30-mal ausrücken. Gelöscht wird jedoch lediglich in 20 Prozent der Fälle. Weit häufiger müssen die 30 aktiven Mitglieder bei Hochwasser, Verkehrsunfällen und anderen technischen Einsätzen helfen.

Die Feuerwehr kann auf modernste Ausrüstung zurückgreifen. Neben zwei Löschfahrzeugen und einem Rettungsboot steht ein neuer Einsatzleitwagen zur Verfügung. Bedingt durch die Nähe zur früheren B83 müssen die Fuldabrücker häufig bei Verkehrsunfällen helfen. In den letzten Jahren war die Feuerwehr bei zwei Großeinsätzen aktiv: 1993 brannte im Ortsteil Dörnhagen eine Scheune im Ortskern. 2004 halfen die Fuldabrücker bei einem Großbrand bei Holz-Riffer in Kaufungen. Wegen der Nähe zur ICE-Strecke ist die Fuldabrücker Wehr auch bei Zugunglücken zuständig. Fuldabrück und Ihringshausen sind die beiden einzigen Portalfeuerwehren im Landkreis Kassel. Die Wehrleute werden von der Deutschen Bahn ausgebildet und mit speziellem Bergungsmaterial ausgestattet.

(Quelle AUSZUG: HNA vom 19. Juni 2008)

Weitere Vereine

Wandern und Radwandern

Wandertipp

Radwandern

Wandern

Weblinks


Ortsteile der Gemeinde Fuldabrück

Fuldabrück | Bergshausen | Dennhausen | Dittershausen | Dörnhagen





Städte und Gemeinden im Landkreis Kassel
WappenLkKassel.jpg

Ahnatal | Bad Emstal | Bad Karlshafen | Baunatal | Breuna | Calden | Espenau | Fuldabrück | Fuldatal | Grebenstein | Habichtswald | Helsa | Hofgeismar | Immenhausen | Kaufungen | Liebenau | Lohfelden | Naumburg | Nieste | Niestetal | Oberweser | Reinhardshagen | Schauenburg | Söhrewald | Trendelburg | Vellmar | Wahlsburg | Wolfhagen | Zierenberg