Dietrich Riebensahm

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Riebensahm.jpg
Anfang der 1980er-Jahre saß er für die FDP sogar für einige Monate im Deutschen Bundestag, doch bekannt war Dietrich Riebensahm vor allem wegen seines langjährigen Engagements für die Liberalen in Zierenberg und auf Kreisebene.

In der zweiten Oktoberwoche 2013 starb der frühere Vorsitzende der FDP im Landkreis Kassel (1983 bis 1989) im Alter von 82 Jahren in seiner Heimatstadt.

Über Jahrzehnte hielt Riebensahm der Partei die Treue. Erst im vergangenen Jahr wurde er für 40 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Kreisvorsitzender Björn Sänger (Ahnatal) würdigte ihn in einem Nachruf als „leidenschaftlichen Liberalen“ und als „klugen Ratgeber“.

Von 1974 bis 1997 engagierte sich Dietrich Riebensahm in der Zierenberger Kommunalpolitik, und zwar als Stadtverordneter (1974 bis 1981 und 1993 bis 1997) sowie als Mitglied des Magistrats (1981 bis 1993). Die Kommune verlieh ihm für seinen Einsatz den Titel eines Ehrenstadtrats. Bis 1997 gehörte Riebensahm außerdem vier Jahre lang dem Kreisausschuss des Landkreises Kassel an.


Quellen und Links