Dietfrid Krause-Vilmar

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Dietfrid Krause-Vilmar ist 1939 in Marburg geboren. Er studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Erziehungswissenschaft an den Universitäten Marburg und Frankfurt. Von 1975 bis 2005 war er Professor für Erziehungswissenschaften an der Universität Kassel.

Er ist Mitbegründer der Gedenkstätte Breitenau in Guxhagen und Herausgeber der Schriftenreihe "Nationalsozialismus in Nordhessen - Schriften zur regionalen Zeitgeschichte". Einer der Titel, Band 18, ist Krause-Vilmars Buch "Das Konzentrationslager Breitenau - Ein staatliches Schutzhaftlager 1933/34".

Dietfrid Krause-Vilmar ist verheiratet und hat drei Kinder.

Publikationen

(Auswahl)

  • Dietfrid Krause-Vilmar, Stephan von Borstel: Breitenau 1933-1945. Bilder - texte - dokumente – images - texts - documents. Zweisprachig (deutsch/englisch). Kassel University Press 2008, ISBN: 978-3-89958-357-1 Auch als PDF zum Download (8,7 MB): [1]
  • Kammler, Jörg/ Krause-Vilmar, Dietfrid, Volksgemeinschaft und Volksfeinde - Kassel 1933 bis 1945, Kassel 1984
  • Kammler, Jörg/ Krause-Vilmar, Dietfrid/ Kujawski, S./ Pfaff, N./ Wilmsmeier, R., Die Zerschlagung der Freien Gewerkschaften in Kassel im Jahre 1933, Kassel 1983
  • Krause-Vilmar, Dietfrid, Hitlers Machtergreifung in der Stadt Kassel, in: Wilhelm Frenz, Jörg Kammler, Dietfrid Krause-Vilmar (Hg.): Volksgemeinschaft und Volksfeinde. Kassel 1933 - 1945. Band 2: Studien, Fuldabrück 1987, 13 - 36.
  • Krause-Vilmar, Dietfrid, Ausländische Zwangsarbeiter in der Kasseler Rüstungsindustrie (1940 - 1945), in: Leben in Ruinen. Kassel 1943 - 1948 im Gedenkjahr der Stadt Kassel zur Erinnerung an ihre Zerstörung am 22.10.1943, bearbeitet von Chr. Coers-Dittmar u. A. Link. Marburg 1993, 57 - 72
  • Krause-Vilmar, Dietfrid, Die nationalsozialistische Machtergreifung 1933 in der Stadt Kassel - Vortrag in der Volkshochschule Kassel am 27. Oktober 1999 (pdf)
  • Krause-Vilmar, Dietfrid, Das Konzentrationslager Breitenau. Ein staatliches Schutzhaftlager 1933/34, Marburg 1998 (= Nationalsozialismus in Nordhessen - Schriften zur regionalen Zeitgeschichte, hrsg. von Dietfrid Krause-Vilmar, Heft 18). 2. Auflage 2000
  • Flemming, Jens/ Krause-Vilmar, Dietfrid (Hrsg.), Kassel in der Moderne, Studien und Forschungen zur Stadtgeschichte, Marburg 2013 [1]

Weblinks und Quellen

Quellen

  1. HNA-online vom 18.9.2013: Herkules sollte weg - Architekt Albert Speer wollte Glockenmal

Weblinks