Diemarden

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diemarden ist eine Ortschaft der Gemeinde Gleichen im Landkreis Göttingen (Südniedersachsen).

Geschichte

Urkundlich erwähnt wurde Diemarden kurz nach dem Jahr 1000. In einer Stiftungsurkunde 1022 wurde erwähnt, dass Bischof Bernhard von Hildesheim das neu gegründete Michaeliskloster in Diemarden mit umfangreichen Besitz ausgestattet habe. Diese Jahreszahl wird immer wieder in Zweifel gezogen, da 1022 von relativ vielen Orten im Landkreis Göttingen als Gründungsjahr angegeben wird.

1936 wurden in Diemarden zahlreiche Bodenfunde gemacht, die einen Hinweis darauf geben, dass das Areal schon zwischen 3000 und 2000 v. Chr. besiedelt war.

Verkehr

Der Landkreis Göttingen hatte 620.000 Euro in den Bau eines Kreisverkehrsplatzes an der Landesstraße 569 bei Diemarden investiert. Am 15. August 2016 wurde der Kreisel nach dreimonatiger Bauzeit für den Verkehr freigegeben.

Sehenswürdigkeiten

siehe auch

Weblinks