Dehringhausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dehringhausen ist ein Stadtteil von Waldeck am Edersee im Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Geschichte

Erstmals wurde der Ort im Jahr 1352 anlässlich eines Streites zwischen den Bewohnern und dem Kloster Netze urkundlich erwähnt.

Das kleine Dorf mit seinen etwa 160 Einwohnern gehört kommunal zu Waldeck.

Kirche

Dehringhausen liegt auf einer Anhöhe und wird überragt von der Dorfkirche. Die kleine Kirche in Dehringhausen wurde Mitte des 19. Jahrhunderts im Rahmen des wilhelminischen Kirchenbauprogramms an Stelle eines Vorgängerbaus errichtet und 1853 eingeweiht.

siehe auch

Verkehrsanbindung

Die Landesstraße 3083 von Freienhagen nach Korbach führt durch das Dorf.

Weblinks


Stadtteile der Stadt Waldeck
Waldeck.jpg

Alraft | Dehringhausen | Freienhagen | Höringhausen | Netze | Nieder-Werbe | Ober-Werbe | Sachsenhausen | Selbach | Waldeck