Danica Dakic

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 1962 in Sarajevo geborene Künstlerin Danica Dakic beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit den Fragen nach Herkommen und Identität. Für die documenta 12 hat sie eine Video-Arbeit vorbereitet. Den Film hat sie vor einer Panorama-Tapete gedreht, die im Deutschen Tapetenmuseum (im Landesmuseum, Brüder Grimm-Platz) in Kassel zu sehen ist und die eine ägyptisierende Fantasielandschaft zeigt. Vor diesem Sehnsuchtsbild lässt Danica Dakic Jugendliche aus einem Flüchtlingsheim erzählen und Stehgreifszenen spielen.