Dögerode

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dögerode ist ein Ortsteil der Einheitsgemeinde Kalefeld im Landkreis Northeim.

Geschichte

Das Dorf wurde wohl vom königlichen Reichsgut in Kalefeld aus zwischen 900 und 1000 n. Chr. gegründet. 1418 erscheint Dögerode erstmals in einer Urkunde als "Dügherode". 1784 lautete der Name bereits "Dögenrode".

Auf dem "Lindenberg", wo die Feldmarksgrenzen von Dögerode, Echte und Oldershausen zusammenstoßen, war zeitweise der Gerichtsplatz des Gerichts von Oldershausen, zu dem unter anderem Dögerode gehörte.

Der Tie in Dögerode diente nicht nur der Dorfjugend, sondern auch Älteren als Treffpunkt. Hier wurden auch nach dem Holzeinschlag im Winter von den Forstgenossen die Holzlose gezogen. Unter der Linde wurden vom Bauermeister die Hirten verpflichtet.

Weblinks


Städte und Gemeinden im Landkreis Northeim
Northeim.gif

Bad Gandersheim | Bodenfelde | Dassel | Einbeck | Hardegsen | Kalefeld | Katlenburg-Lindau | Kreiensen | Moringen | Nörten-Hardenberg | Northeim | Uslar