Corneille

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Corneille, mit bürgerlichem Nsamen Guillaume Cornelis van Beverloo, war ein Künstler aus den Niederlanden (1922-2010), der an der documenta II und der documenta III teilgenommen hat.

Werk

Corneille war Maler, Bildhauer, Dichter und ein Mitbegründer der Künstlergruppe CoBrA.[1] Corneille gehörte 1948 mit Asger Jorn, Constant, Christian Dotremont, Joseph Noiret, Karel Appel und Carl-Henning Pedersen zu den Gründungsmitgliedern der niederländisch-belgisch-dänischen Künstlergruppe CoBrA, die sich einer expressiven Malerei verschrieben und gegen die Normen der bürgerlichen Gesellschaft und der akademischen Malerei verbündet hatte. CoBrA-Künstler wurden von der Malerei von Kindern und Geisteskranken ebenso inspiriert wie von der Kunst primitiver Naturvölker oder skandinavischen Mythen.[2]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipdeia-Eintrag zu Corneille
  2. Nachruf auf Corneille auf art-magazin.de