Conrad Abée

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Conrad Abée wurde am 23. April 1806 in Wolfhagen geboren. Er war ab 1860 kurhessischer Justiz-Minister.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und Philosophie an der Universität Marburg und der Referendarzeit in Kassel, machte Abée zunächst Karriere im kurhessischen Justizministerium, wechselte 1848 als Obergerichtsrat nach Rinteln und wurde 1853 Präsident des kurhessischen Oberappellationsgericht.

1860 wurde er zum Justizminister, später auch zum Minister der auswärtigen Angelegenheiten und des kurfürstlichen Hauses Kurhessen berufen.

Conrad Abée starb am 8. November 1873 in Marburg.

Weblinks