Christian Philipp Müller

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index
Christian Philipp Müller

Christian Philipp Müller ist ein Künstler (Jahrgang 1957), der an der documenta X teilgenommen hat.

Werk

Kassel ist für den kommissarischen Rektor der Kasseler Kunsthochschule, der in Zürich Design und in Düsseldorf Kunst studiert hat, kein unbekanntes Terrain: Bei der documenta 1997 hatte Müller wichtige Arbeiten früherer documenta-Ausstellungen - Joseph Beuys7000 Eichen und Walter de Marias Erdkilometer - mit einem „Balanceakt“ buchstäblich und im übertragenen Sinn miteinander verknüpft. Zur documenta 13 im Jahr 2012 ist Müller ebenfalls eingeladen worden.

Kunst ist bei Müller, der 1992 nach New York gegangen ist und bislang dort sowie in Berlin lebt, immer interdisziplinär angelegt. Er war Assistent bei Kasper Königs Skulptur-Projekten in Münster, Autor, Kurator, Venedig-Biennale- sowie Manifesta-Teilnehmer. 2007 hatte er eine Retrospektive im Kunstmuseum Basel.[1]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Aus HNA.de vom 5. Juli 2011: Kunsthochschule: Christian Philipp Müller ist designierter Rektor