Christian Daniel Rauch Museum

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Daniel Rauch - Museum
Der ehemalige fürstliche Marstall entstand nach den Plänen von Franz Friedrich Rothweil.

Das Christian Daniel Rauch - Museum in der Residenzstadt Bad Arolsen zeigt Werke des Bildhauers Christian Daniel Rauch, der ein Sohn der Stadt ist.

Ausstellungen

Christian Daniel Rauch war einer der größten Bildhauer seiner Zeit, ein Hauptvertreter des Berliner Klassizismus.

Unter der Linden in Berlin steht sein bekanntestes Werk: das monumentale Reiterstandbild Friedrichs des Großen. In seiner Geburtsstadt Bad Arolsen, die ihn bereits zu Lebzeiten - im Jahr 1844 - zum Ehrenbürger ernannte, ist immerhin ein Gipsabguss eines seiner Hauptwerke zu sehen: die Grabstatue der Königin Luise, die Rauch mit übereinander geschlagenen Beinen wie eine Schlafende darstellte. Es ist zugleich das bekannteste Werk des Christian Daniel Rauch - Museums, das mit Dauer-Leihgaben der Stiftung Preußischer Kulturbesitz im Jahr 2002 im ehemaligen fürstlichen Marstall eröffnet wurde.

Museumsgebäude

Museumsgebäude

Christian Daniel Rauch Museum
Marstall
Schlossstraße 30
34454 Bad Arolsen
(gegenüber von Schloss Arolsen).

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Samstag 14 bis 17 Uhr
Sonntag 11 bis 17 Uhr und
nach Vereinbarung (05691 / 625 734)
(25. und 26. Dezember und Neujahr von 14 bis 17 Uhr geöffnet).

siehe auch

Christian Daniel Rauch

Weblinks