Brigitte Matschinsky-Denninghoff

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Brigitte Matschinsky-Denninghoff (1923-2011) bildete zusammen mit Martin Matschinsky ein Bildhauer-Ehepaar, das für seine monumentalen abstrakten Skulpturen aus Chromnickelstahl-Röhren bekannt ist. Brigitte Matschinsky-Denninghoff nahm an der documenta II und documenta III teil.

Werk

Zu den bekanntesten Werken des Paares zählt die vierteilige und acht Meter hohe Plastik "Berlin" in Berlin. In den letzten Jahren wurden ihre Metallskulpturen filigraner und auch kleinteiliger.[1]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Matschinsky-Denninghoff