Brüder-Grimm-Festival Kassel

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bereits seit Jahren bietet das Brüder Grimm - Festival in Kassel und der Region ein sehenswertes Festivalprogramm.

Festivals

Schwerpunkt in 2010 war das Musical "König Drosselbart", das auf der malerische Insel Siebenbergen inmitten der historischen Parklandschaft der Karlsaue vom 15.7. bis 15.8.2010 aufgeführt wurde. Gut 20 000 Besucher wurden gezählt. Den Auftakt des Programms, das bis zum 23. August 2010 dauerte, bildeten die 1. Märchenfimtage im Wasserschloss Wülmersen.

Im Jahr 2011 startete das Festival am 23. Mai mit einer Bilderausstellung in den Räumen der Kasseler Sparkasse in Hofgeismar. Auf der Blumeninsel Siebenbergen spielte vom 7.7. - 7.8.2011 das Märchenmusical "Lost - Hänsel & Gretel".

Im Mittelpunkt im Jahr 2012 stand das das Musical „Rapunzel". Vom 12. Juli bis 12. August 2012 wurde das witzige Märchenmusical aufgeführt.

Im Jahre 2013 fand das Festival mit dem Märchenmusical "Rotkäppchen und der Wolf" von Michael Fajgel vom 18. Juli bis 18. August 2013 statt, 2014 folgte "Rumpelstilzchen", 2015 "Die Bremer Stadtmusikanten", 2016 "Der gestiefelte Kater" und 2017 "Das tapfere Schneiderlein".

Und 2018 gab es neben dem Märchenfest für die ganze Familie am 24. Juni in der Zeit vom 27. Juni bis 3. August 2018 ein buntes Kindertheaterprogramm und vom 28. Juni bis 5. August 2018 sehenswerte Aufführungen des Open-Air Märchenmusical „Die zertanzten Schuhe".

siehe auch

Weblinks