Bombenangst im Keller

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adam Ritze (75) aus Hertingshausen, eigentlich ein waschechter Altenbaunaer, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Geschichte des Bauna-Tals und mit Geschichten aus alten Zeiten. In unserer Serie erzählt Ritze aus seinen Erinnerungen und ergänzt sie mit Fakten, die er zusammengetragen hat.

  • Es war - wie jetzt - Frühjahr, als der Zweite Weltkrieg endete.Die Menchen waren erleichter: Endlich Frieden!

Die Jahreszeit weckt aber bei den Älteren immer wieder Erinnerungen an die schlimmen Jahre von 1939 bis 1945.

An­griffsziel der Bomber

Das Henschel-Flugmotoren-Werk bei Altenbauna war ja schon oft An­griffsziel der Bomber gewe­sen. Aber immer bei Tag. Ich kann mich nicht erinnern, dass das Werk auch mal in der Nacht als Angriffsziel herhal­ten musste. Wir wussten auch damals schon, dass am Tage die Amerikaner kommen und in der Nacht die Engländer. Aus welchen Gründen auch immer.


Einen solchen Fliegeran­ griff haben wir zu Hause im Keller erlebt. Auch wieder am hellen Tag und bei blauem Himmel. Diesmal waren aber die Bomber so schnell da, dass wir nicht mehr in den Bunker laufen konnten. Es blieb also nur der eigene Keller.

Der Großvater sah die Flug­zeuge über den Baunsberg kommen und auch, dass sie bereits dort ihre Bomben fal­len ließen. Großvater rief: „Legt euch alle hin!" Und dann ging es auch schon los - es war wie ein Erdbeben.

Erst das Heulen der Bom­ben, dann folgten die Ein­schläge. Der Lehm von der Kellerdecke rieselte uns ins Ge­nick. Irgendwann war das In­ferno wieder vorbei.

Das Haus ist nicht zusam­mengebrochen. Aber, Henschel-Flugmotoren war schwer getroffen und stark be­schädigt. Dass in dem Werks­ bunker auch Menschen verschüttet wurden, sprach sich erst ein paar Stunden später herum.

Auch die Bahnhofs-Gaststätte hat gebrannt, und einige Häuser in der Kasseler Straße hatte es getroffen. Weil die Fremdarbeiter von Henschel die Schutzeinrichtungen des Werkes nicht nutzen durften, setzte bei jedem Fliegeralarm eine Flucht zum Baunsberg ein, denn sie versuchten, dort im Wald Schütz zu finden.

Artikel "Bombenangst im Keller" in der HNA vom 18.06.20011 von Adam Ritze

Siehe auch

Weblinks


Stadtteile der Stadt Baunatal
Stadtwappen Baunatal
Stadtlogo Baunatal

Altenbauna | Altenritte | Großenritte | Guntershausen | Hertingshausen | Kirchbauna | Rengershausen


Städte und Gemeinden im Landkreis Kassel
WappenLkKassel.jpg

Ahnatal | Bad Emstal | Bad Karlshafen | Baunatal | Breuna | Calden | Espenau | Fuldabrück | Fuldatal | Grebenstein | Habichtswald | Helsa | Hofgeismar | Immenhausen | Kaufungen | Liebenau | Lohfelden | Naumburg | Nieste | Niestetal | Oberweser | Reinhardshagen | Schauenburg | Söhrewald | Trendelburg | Vellmar | Wahlsburg | Wolfhagen | Zierenberg