Bodelschwinghstraße

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bodelschwinghstraße verbindet die Friedrich-Ebert-Straße (Karl-Marx-Platz) mit der Breitscheidstraße. Auf der Ostseite steht die im Zweiten Weltkrieg nicht zerstörte "Polizeikaserne". Hier befinden sich verschiedene Behörden.

Namensgeber

Namensgeber der Bodelschwinghstraße ist Friedrich von Bodelschwingh der Jüngere. Der evangelische Theologe setzte sich während der NS-Zeit gegen die Euthanasie ein und nahm direkt nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, nämlich am 27. Mai 1945 in einer Predigt als erster Stellung zur Schuldfrage.

Weblinks