Beuern

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beuern
Kirche Beuern.jpg
Evangelische Kirche von Beuern
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Kassel
Landkreis: Schwalm-Eder-Kreis
Stadt: Felsberg
Einwohner: 254 (31. Dezember 2008) [1]
Postleitzahl: 34587
Vorwahl: 05662
Kfz-Kennzeichen: HR
Stadtverwaltung: Vernouillet-Allee 1
34587 Felsberg
Bürgermeister: Volker Steinmetz (parteilos)
Ortsvorsteher: Horst Günther

Beuern ist ein Stadtteil der nordhessischen Kleinstadt Felsberg im Schwalm-Eder-Kreis mit ca. 255 Einwohnern.

Geschichte

Beuern wird im Jahr 1303 erstmals als "Burn" urkundlich erwähnt.

1360 gehört Beuern zum Amt Felsberg.

1585 gibt es in Beuern 32 Haushaltungen.

Im Dreißigjährigen Krieg wird im Jahr 1640 der größte Teil des Ortes, mitsamt der Kirche, zerstört. Die Kirche wird 1690 auf den Resten des Vorgängerbaus wieder aufgebaut.

1747 sind in Beuern 39 Haushaltungen verzeichnet. Im Jahr 1895 leben in Beuern 284 Menschen, 1939 sind es 247 und 1961 gibt es 241 Einwohner.

Die Gemeinden Gensungen, Hesserode und Heßlar schlossen sich am 1. Februar 1971 zur Gemeinde Gensungen zusammen. Am 31. Dezember 1971 gab die Gemeinde Beuern ihre Selbständigkeit auf und wurde Ortsteil dieser Gemeinde. Am 1. Januar 1974 ging die "Großgemeinde" Gensungen in der Stadt Felsberg auf. Seither ist Beuern ein Stadtteil der Stadt Felsberg.

Kirche

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Quelle: Stadt Felsberg, Ordnungsamt - Veröffentlichung vom 5. Februar 2009 in den Felsberger Nachrichten


Stadtteile der Stadt Felsberg
Wappenfelsberg.jpg

Altenbrunslar | Altenburg | Beuern | Böddiger | Felsberg | Gensungen | Helmshausen | Hesserode | Heßlar | Hilgershausen | Lohre | Melgershausen | Neuenbrunslar | Niedervorschütz | Rhünda | Wolfershausen