Bergshausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf Bergshausen an der Fulda

Bergshausen ist ein Ortsteil von Fuldabrück im Landkreis Kassel.

Geografie

Der Ort im Bereich der Söhre und des Kaufunger Walds liegt an der Fulda.

Oberhalb des Orts verläuft die Fuldatalbrücke Bergshausen, eine große Talbrücke der Bundesautobahn A 44, die hier das Fuldatal hoch überspannt. Westlich von Bergshausen am Autobahnkreuz Kassel-West kreuzen sich die Bundesautobahn A 44 und die Bundesautobahn A 49.

Ebenfalls westlich von Bergshausen führt die Bundesstraße B 83 am Ort vorbei.

Geschichte

Willkommen in Bergshausen

Bergshausen wurde im Jahre 1231 erstmals als Berchodeshusen in einer Urkunde des Klosters Breitenau erwähnt. Der Ort sieht allerdings auf eine sehr viel längere Siedlungsgeschichte zurück. Die ältesten Funde aus vorgeschichtlicher Zeit - am Heidenküppel und am Rondell augeackert - werden heute im Landesmuseum in Kassel aufbewahrt.

Um 1346 zählte Bergshausen zu den Besitzungen des Stifts Kaufungen.

Nachdem zunächst der Siedlungsort Ober-Berkhusen entstanden war, wurde die Siedlung in die unmittelbare Nähe der Fulda verlegt. Ältester baulicher Zeuge ist hier das alte Freudensteinsche Fischerhäuschen.

Im Jahre 1744 zählte der Ort 176 Einwohner.

Historische Aufnahme der Fuldatalbrücke bei Bergshausen

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstand unmittelbar bei dem Ort die Autobahnbrücke Bergshausen. Die Geschichte der Fuldatalbrücke ist Teil der Geschichte des Autobahnbaus in Nordhessen und reicht bis in das Jahr 1934 zurück. Geplant wurde damals eine monumentale 698 m lange Brücke mit einer Spannweite von mehr als 120 m zwischen zwei Pfeilern. Zum Bau der Brücke kam es zunächst allerdings nicht. Nur die Gründung der Fundamente für die Brückenpfeiler in der Fulda erfolgte noch im Jahre 1941.

Erst in den Jahren 1959-1962 entstand die Brücke mit Kosten von 19 Mio. DM - zunächst zweispurig - und mit einem Autobahnteilstück, das bis zum VW-Werk in Baunatal reichte. Der Bau der Brücke ging sehr zu Lasten der Gemeinde Bergshausen, die unmittelbar neben der Brücke liegt und den Lärmabstrahlungen des Verkehrs ausgesetzt ist.

Am 1. Aug. 1972 schlossen sich die ehemals selbständigen Gemeinden Bergshausen und Dörnhagen mit der Gemeinde Fuldabrück zusammen und bildeten dadurch die neue Großgemeinde Fuldabrück.

Das heutige Gewerbegebiete Fuldabrück-Bergshausen “An der B83” gehört zum Industriepark Kassel-Fuldabrück-Lohfelden, dem größten zusammenhängenden Gewerbezentrum in Nordhessen. Es liegt am südlichen Rand von Kassel und schließt an den Industriepark Kassel-Waldau an.

Kirche

Ev. Kirche in Bergshausen

Die evangelische Kirchengemeinde in Bergshausen (Kasseler Str. 16) gehört zum Kirchenkreis Kaufungen.

Die Bergshäuser Kirche mit klassizistischen Stilelementen wurde 1714 errichtet.

Im Innern betritt man die Kirche unterhalb der Orgelempore, die sich an beiden Seiten der Kirche fortsetzt.

Der Altarraum wird durch drei Fenster belichtet. Die Orgel der Kirche stammt aus dem Jahr 1779.

Persönlichkeiten

Sehenswürdigkeiten

Autobahnbrücke Bergshausen und ICE-Strecke

Teil der Geschichte des Autobahnbaus in Nordhessen ist die Autobahnbrücke Bergshausen.

Die Fuldatalbrücke (Bundesautobahn A 44) Bergshausen verläuft als Talbrücke südlich der Stadt Kassel bei Bergshausen. Sie führt zwischen dem Autobahnkreuz Kassel-West und dem Autobahndreieck Kassel-Süd über die Fuldatal mit einer heute eher seltenen Stahlfachwerkkonstruktion bis zu 55 m über dem Talgrund. Erste Planungen stammen aus dem Jahre 1934. Kriegsbedingt konnten die 1941 begonnenen Arbeiten nicht fortgesetzt werden und erst zwischen 1959 und 1962 erfolgte der Weiterbau.

Nachdem die Autobahn A 44 die Autobahn A 49 unterquert hat, führt sie über die ICE-Schnellbahnstrecke, um dann nach kurzer Strecke auf kühner Stahlkonstruktion über ca. 100 Meter hohen "Betonpfeilern" das relativ eng eingeschnittene Fuldatal zu überqueren.

Sehenswürdigkeiten in den Ortsteilen von Fuldabrück

Neben dem Märchenlandweg gehören zu den Sehenswürdigkeiten von Fuldabrück die „Dicke Eiche" oberhalb von Dörnhagen, das ehemalige Rittergut Freienhagen (ein ehem. landgräfliches Lustschlösschen aus dem 17. Jahrhundert), die neue Rad- und Fußgängerbrücke über die Fulda, die Bergshausen und Dennhausen sowie Dittershausen verbindet sowie etliche restaurierte Fachwerk- und Bauernhäuser.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

siehe auch

Die Autobahnbrücke oberhalb von Bergshausen
Südtangente

Vereine und Verbände

Feuerwehr

Sportvereine

Weitere Vereine

Verlauf der Fulda

Poppenhausen (Wasserkuppe) | Gersfeld | Bronnzell | Eichenzell | Fulda | Niederaula | Bad Hersfeld | Mecklar | Blankenheim | Breitenbach | Bebra | Lispenhausen | Rotenburg | Braach | Baumbach | Niederellenbach | Konnefeld | Morschen | Binsförth | Beiseförth | Malsfeld | Melsungen | Schwarzenberg | Röhrenfurth | Lobenhausen | Körle | Wagenfurth | Grebenau | Büchenwerra | Guxhagen | Guntershausen | Fuldabrück | Bergshausen | Kassel | Spiekershausen | Wahnhausen | Speele | Wilhelmshausen | Bonaforth | Hann. Münden

Wandern und Radwandern

Geh- und Radwegebrücke „Neue Mühle“ zwischen Kassel-Niederzwehren und Fuldabrück-Bergshausen über die Fulda

Radwandern

Regelmäßig am ersten Sonntag im Juli findet jährlich das Fuldaradeln mit vielen Aktionen entlang des Radweges zwischen Bergshausen und Körle statt.

Wandern

Weblinks




Ortsteile der Gemeinde Fuldabrück

Fuldabrück | Bergshausen | Dennhausen | Dittershausen | Dörnhagen


Städte und Gemeinden im Landkreis Kassel
WappenLkKassel.jpg

Ahnatal | Bad Emstal | Bad Karlshafen | Baunatal | Breuna | Calden | Espenau | Fuldabrück | Fuldatal | Grebenstein | Habichtswald | Helsa | Hofgeismar | Immenhausen | Kaufungen | Liebenau | Lohfelden | Naumburg | Nieste | Niestetal | Oberweser | Reinhardshagen | Schauenburg | Söhrewald | Trendelburg | Vellmar | Wahlsburg | Wolfhagen | Zierenberg