Bennhäuser - und Rothbalzer Teiche

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Naturschutzgebiet Bennhäuser - und Rothbalzer Teiche

Die Bennhäuser-und Rothbalzer Teiche sind 1575 erstmals erwähnte Fischteiche der frühen Neuzeit im Flussgebiet der Holzkape. Die Holzkape entspringt im Bereich des Junkernkopfes im Reinhardswald und wird durch weitere, vom Ahlberg her kommende Quellbäche verstärkt. Zur Versorgung der Bevölkerung mit eiweißreichem Fisch wurden die Teiche an den Zusammenflüssen der noch kleinen Bäche im 16.Jh. angelegt.

Der Bennhäuser Teich befindet sich im Bereich der Gemarkung Immenhausen südlich der Wüstung Reinersen , der Rothbalzer Teich ist Teil des Forstgutsbezirk Reinhardswald der Hessischen Staatsforsten "Hessenforst".

Zum Schutz der bedrohten Natur errichtete das Land Hessen im Jahr 2017 den Naturpark Reinhardswald.

Das Gebiet der Bennhäuser- und Rothbalzer Teiche wurde wegen der einzigartigen Flora und Fauna (Vogel-,Libellen- und Amphibienarten) zum Naturschutzgebiet erklärt.