Battenhausen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Kirche in Battenhausen

Battenhausen ist ein Walddorf am Hohen Lohr und ein Ortsteil von Haina.

Geografie

Battenhausen ist mit 500 m über NN. das höchstgelegene Dorf im Altkreises Frankenberg.

Geschichte

Das Dorf Battenhausen liegt östlich des Kernortes Haina - Kloster und ist von den dichten Buchenwäldern des Kellerwaldes umgeben.

Battenhausen ist staatlich anerkannter Erholungsort und liegt direkt unterhalb des Berges Hohes Lohr, mit 656,7 m ü.NN der zweithöchste Berg des Kellerwaldgebiets.

Um das Jahr 1200 wird der Ort erstmals als "Badtinhusen"erwähnt,damls im Elberod gegründet, fiel dann aber wüst. Ein neues Dorf wurde auf der Hochfläche nord - westlich des Hohen Lohrs gegründet. In Battenhausen lagen auch drei Höfe der aus der Schwalm stammenden Herrn von Linsingen, die im Jahre 1253 an das Zisterzienserkloster Haina übergingen.

In späteren Zeiten waren Dorfbewohner auch als Köhler in den ausgedehnten Wäldern des Klosters Haina tätig oder in der Fischbacher Hütte, wo bereits Landgraf Philipp I. seine Kanonen gießen ließ.

Im höchstgelegenen Ort des Kellerwaldes wird Rodel- und Skisport betrieben. Dafür stehen zwei Schlepplifte und ein Rodelhang zur Verfügung.

Zum 31. Dezember 1971 schloss sich Battenhausen freiwillig mit Haina zusammen.

Kirche

Battenhausen bildet mit Hüttenrode und Löhlbach ein evangelisches Kirchspiel.

Die Kirche in Battenhausen entstand in den Jahren 1779 - 86 an Stelle einer Vorgängerkirche (vermutlich aus dem 13. Jahrhundert) mit Holz-Deckengewölbe und Emporen.

Tourismus und Freizeit

Battenhausen verfügt über einen Skilift am Hohen Lohr; im Winter ist bei Schnee mehrfach in der Woche Skifahren bei Flutlicht möglich.

Wandern

Durch den Kellerwald

Der Kellerwaldsteig in 12 Etappen

Der Kellerwaldsteig lässt sich in 12 Etappen auf sehr gut markierten, natur belassenen Wegen und Pfaden erkunden:

Auf dem Kellerwaldsteig nach Frankenau

Der Wandertipp "Auf dem Kellerwaldsteig nach Frankenau" beginnt im Gelände des ehemaligen Klosters Haina und führt bis nach Frankenau.

Wussten Sie schon, ...

  • ...dass am 1. November 1949 Lehrer Meyer aus Battenhausen in den Ruhestand verabschiedet wurde? Seit April 1905 bis zu seiner Pensionierung war er in Battenhausen tätig. Fast drei Generationen Hüttenröder und Battenhäuser unterrichtete er. Sein Nachfolger war Heinz Simon.

Heinz Brück, Löhlbach

  • ...dass bis Mai 1994 auf dem Hohen Lohr bei Haina-Battenhausen drei Sendetürme standen? Sie waren nach dem Zweiten Weltkrieg von den amerikanischen Besatzern und danach 1956 und 1963 von der Deutschen Bundespost errichtet worden. 1994 wurden sie abgerissen, so dass nur noch der 1989 erbaute 142 Meter hohe Fernsehturm im Frankenberger Lande sichtbar ist.

Arndt Böttcher, Frankenberg

Weblinks



Städte und Gemeinden im Landkreis Waldeck-Frankenberg
WappenWaldeckFrankenberg.jpg

Allendorf | Bad Arolsen | Bad Wildungen | Battenberg | Bromskirchen | Burgwald | Diemelsee | Diemelstadt | Edertal | Frankenau | Frankenberg (Eder) | Gemünden | Haina | Hatzfeld | Korbach | Lichtenfels | Rosenthal | Twistetal | Vöhl | Volkmarsen | Waldeck | Willingen