Bartholomäus Riseberg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denkmal an der
evangelischen Stadtkirche Immenhausen

Bartholomäus Riseberg (auch: Rieseberg) aus der Altmark (1492 - 1566), war ein Schüler Luthers und zur Zeit der Reformation einer der ersten evangelischen Prediger im Norden Hessens und in der Stadtkirche von Immenhausen. Dies brachte ihm zu einer Zeit, als Hessen noch nicht protestantisch war, eine mehrwöchige Kerkerhaft im „Jungfernturm“ von Grebenstein ein, aus der er entfliehen konnte.

Denkmal

An sein Wirken in Immenhausen im ersten Halbjahr 1523 erinnert seit 2003 ein Denkmal an der Stadtkirche in Immenhausen, das von dem Künstler Roman Krasnitzki geschaffen wurde.

Unter Landgraf Philipp I. dem Großmütigen wurde die Landgrafschaft Hessen dann in Folge der Homberger Synode protestantisch. Hessen gehörte neben Sachsen und Württemberg zu den mächtigen Vorkämpfern der Reformation im Deutschen Reich. In Immenhausen wurde aus der Kirche St. Georg das Gotteshaus der nunmehr protestantischen Gemeinde.

siehe auch

Riseberg-Denkmal vor dem Turm der Stadtkirche; im Hintergrund (rechts) die ehemalige Jungenschule

Weblink