Bahnhof Eichenberg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bahnhof von Eichenberg ist Knotenpunkt der Eisenbahnstrecken BebraGöttingen und Halle - Kassel.

Er liegt östlich der historischen Ortslage jenseits der B 27.

Geschichte

Eine erste Bahnlinie entstand in Eichenberg im Jahre 1858 (Eisenbahnlinie Halle - Kassel), zwanzig Jahre später dann die Linie Göttingen - Bebra.

Auch die 25 km lange Gelstertalbahn führte einst von Velmeden über Großalmerode (Ost) nach Eichenberg. Die Eisenbahnstrecke wurde am 15. Dezember 1915 eröffnet. Am 2. Juni 1973 wurde der Personenverkehr und am 31. Dezember 1983 auch der Güterverkehr eingestellt.

siehe auch

Weblinks