Bündnis 90 / Die Grünen (Forstfeld)

Aus Regiowiki

Bündnis 90  Die Grünen

Ein Bericht von Hans-Peter Faber

Nachdem sich 1979 der Kreisverband Kassel der Grünen gegründet hatte und die Partei ab 1981 im Stadtparlament vertreten war, übernahm der heutige grüne Stadtrat Richard Schramm die Betreuung des Stadtteils Forstfeld.

Richard kannte sich aus im Stadtteil, leistete seinen Zivildienst im Alten- und Pflegeheim Lindenberg ab. Seine Schwiegereltern wohnten im Erlenfeld und waren Gründungsmitglieder der Siedlergemeinschaft.

In dieser Zeit gab es ansonsten noch keine "offiziellen" Grüne im Forstfeld.

Erstmals zur Ortsbeiratswahl 1985 kandidierte mit Ralph Wimmel aus dem Wahlebachweg ein grüner Kandidat (ohne Parteibuch), allerdings ohne Erfolg. 1987 übernahmen Ulla und Wilfried Pfaff aus der Lüderitzstr. die Koordination grüner Aktivitäten im Stadtteil Forstfeld. Zur Ortsbeiratswahl 1989 kandidierten keine grünen Bewerber. Im Jahr 1993 stand mit Marco Eull (Lohfeldener Weg) erstmals wieder ein Grüner auf dem Wahlzettel für den Ortsbeirat. In dieser Wahlperiode sollte es eine wichtige Veränderung für das Forstfeld geben. Hierzu ein Bericht aus der HNA v. 29.09.1995:

Marco Eull für Fostfeld sowie Hans-Peter Faber Heidenkopfstr., grünes Ortsbeiratsmitglied in Bettenhausen (Lindenberg gehörte noch zu Bettenhausen) setzten sich für eine Zuordnung des Lindenbergs zu Forstfeld ein.

Im Oktober 1995 wurde die Befragung auf dem Lindenberg durchgeführt. Eine Mehrheit der Lindenberger-Innen sprach sich für eine Zuordnung zum Forstfeld aus (324 Ja / 290 Nein / 14 Ung.). Diese Neuordnung trat zur nächsten Kommunalwahl (1997) in Kraft.

Im Juni 1996 wurde vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Kassel Bettenhausen / Forstfeld e. V. die Forstfelder Bärenkirmes ins Leben gerufen. Von Beginn an beteiligten sich Forstfelder Grüne an den Festzügen. 1997 kandidierten dann 3 Grüne Mitglieder für den Ortsbeirat. Hans-Peter Faber, Matthias Warmbier (Lindenhöher Weg) und Marco Eull. Hans-Peter Faber wurde in den Ortsbeirat gewählt und Marco Eull, der gleichzeitig für die Stadtverordnetenversammlung kandidierte, zog als jüngster Stadtverordneter für uns ForstfelderInnen ins Rathaus. Im Februar 1997 gründeten Grüne Mitglieder aus den Stadtteilen Forstfeld, Waldau, Unterneustadt und Bettenhausen eine AG „Grüne im Kasseler Osten“, deren Sprecher Jürgen Blutte (Waldau) für ein Jahr gewählt wurde. Seit 1998 wurde immer wieder der Forstfelder Grüne Matthias Warmbier als Sprecher dieser AG, die grüne Arbeit im Kasseler Osten planen und koordinieren soll, gewählt.

Im vorigen Jahr (2001) zur Ortsbeiratswahl, kandidierten wieder Faber, Warmbier und Eull für die Forstfelder Grünen. Leider reichte das Wahlergebnis nur für einen Sitz im Stadtteilparlament. Während Hans-Peter Faber seit diesem Zeitpunkt die Grünen im Ortsbeirat vertritt, wurde Matthias Warmbier in den Vorstand des Kreisverbandes Kassel der Grünen gewählt.

siehe auch

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Portale Regionen
Portale Themen
Werkzeuge