AvD-Club Kurhessen

Aus Regiowiki

Der AvD-Club Kurhessen e. V. wurde 1906 gegründet. Nach der Zwangsauflösung im Dritten Reich erfolgte nach dem 2. Weltkrieg die Wiedergründung.

Inhaltsverzeichnis

Verrückt nach Autos

Jubiläumsjahr 2006

Der AvD-Club Kurhessen wird in diesem Jahr 100 Jahre alt

Historische Aufnahme: In der Opernstraße befand sich in den Zwanzigerjahren nicht nur das Clubbüro, sondern auch die Benz-Vertretung Apell. Hier wurden auch die Autos für das Herkules-Bergrennen betankt

Autorennen in Monte-Carlo, gepflegte Oldtimer und Menschen, die ihre Autos polieren: Wenn Peter K. Lange alte Fotos anschaut, gerät er ins Schwärmen. „Damals waren die Leute wirklich verrückt nach Autos“, sagt er. Seit 30 Jahren ist Lange Präsident des AvD-Clubs Kurhessen. Er hat einiges erlebt in dieser Zeit, doch 2006 ist auch für ihn etwas Besonderes: Sein Club wird 100 Jahre alt.

Herkules Bergrennen: Der Startschuss fiel in der Wilhelmshöher Allee
Großveranstaltung: Zum Bergrennen kamen für Autofreunde aus ganz Deutschland

Anfang des 20. Jahrhunderts konnte sich kaum jemand ein Auto leisten. Umso erstaunlicher ist es, dass der AvD Kurhessen bereits ein Jahr nach seiner Gründung 21 Mitglieder hatte. Doch die Blütezeit kam erst in den Zwanzigerjahren. Immer mehr Menschen traten dem Club bei. Für sie war der AvD Kurhessen weit mehr als ein Automobilclub. Es gab Ausfahrten, Tanztees, Gesellschaftsabende, Kostümbälle, Ausflüge, Gänseessen und sogar ab und zu eine Schnitzeljagd. Außerdem war es die Zeit, in der es die legendären Herkules-Bergrennen gab. „Das waren international beachtete Ereignisse“, sagt Lange. Die wenigen Fotos, die den Krieg überstanden haben, zeigen, wie hunderte von Menschen den Start in der Wilhelmshöher Allee verfolgen.

1933 war kein gutes Jahr für den AvD Kurhessen. Wie alle Automobilclubs wurde auch er im Dritten Reich aufgelöst. „Viele der Mitglieder haben sich trotzdem getroffen - aber unter einem anderen Namen“, erzählt Lange. Erst 1956 gab es eine Neugründung des Clubs. Ein neuer Anfang. Waren es 1931 noch über 100 Mitglieder, gab es nun nur noch knapp 50.

„Es war eine schwere Zeit. In den Sechzigerjahren hat man sogar überlegt, ob man den Club auflöst“, berichtet Lange. Doch dann siegte der Kampfgeist: Bereits 1970 kletterte die Mitgliederzahl wieder auf über 100. „Heute haben wir 185 Mitglieder“, sagt Lange, dessen Eltern bereits im Club engagiert waren. Zum Jubiläum hat er gemeinsam mit Kollegen vom AvD eine Chronik erarbeitet.

Drei Monate dauerte die Recherche. „Ich bin so lange dabei, da kenne ich die meisten Fakten“, sagt der langjährige Präsident. Nur die Suche nach alten Fotos sei schwierig gewesen. „Viel ist im Krieg verbrannt.“ Umso glücklicher ist er über das, was er dennoch ergattern konnte.

von Pamela Sommer

siehe auch

Weblinks

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Portale Regionen
Portale Themen
Werkzeuge