Automobilbau-Museum Eisenach

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haupttor des ehemaligen Automobilwerks Eisenach

Das Automobilbau-Museum in Eisenach wurde im Jahre 1967 gegründet.

Das Museum befindet sich seit den 1990-er Jahren auf das Gelände des ehemaligen Automobilwerks Eisenach (AWE) in einem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahre 1935 (bis zur Schließung des Werks im Jahre 1991 der Sitz der AWE-Verwaltung) und in unmittelbarer Nähe des ebenfalls denkmalgeschützten AWE-Haupttors.

Museum

Die Ausstellung dokumentiert mehr als 100 Jahre Eisenacher Automobilbaugeschichte.

Bereits zum Ende des 19. Jahrhunderts wurde in Eisenach ein Automobilwerk gegründet und das erste Automobil verließ im Jahre 1899 die Werkhalle. Zu DDR-Zeiten wurde in Eisenach der Wartburg gebaut.

Im April 1981 verließ der 1.000.000ste "Wartburg"-PKW das Automobilwerk in Eisenach, bevor die Produktion im Jahre 1991 beendet wurde.

Nach der Wiedervereinigung entstanden in Eisenach die Werke der Firmen Bosch und Adam Opel AG.

Weblinks