Ausstellung "Verlorene Stadt": Ständeplatz

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ständeplatz
Lkk-staendeplatz-koch.jpg
Das Landesbank-Gebäude
Stadtmuseumks0906poepp.jpg
Stadtmuseum am Ständeplatz 16

Der Ständeplatz befindet sich im Stadtzentrum Kassels und verläuft parallel zur Königsstraße westlich der Fußgängerzone zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Scheidemannplatz.

Angelegt wurde er im Jahr 1833 als breite Prachtstraße mit dem Namen Friedrich-Wilhelms-Straße, an der ab 1834 das neue kurhessische Ständehaus errichtet wurde. Heute ist der Ständeplatz charakterisiert durch eine parallel zur Fahrstraße angelegte Straße zum Parken.

Architektur

Der Ständeplatz präsentiert sich architektonisch mit seinen geradlinig durch Fensterbänder und vertikale gegliederten Fassaden großer Verwaltungsgebäude fast durchgängig im Stil der 1950er Jahre.

Neben Verwaltungsgebäuden von Sozialgericht, Arbeitsgericht, verschiedenen Banken und Konzernen findet man dort Ladengeschäfte, das Kino Gloria-Filmtheater, das Stadtmuseum und die Filiale der Deutschen Bundesbank.

Links