Arolser Barock-Festspiele

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Arolsen - Ansicht

Die Arolser Barockfestspiele bieten Kunstinteressierten alljährlich etwa eine Woche lang anspruchsvolle Musik und Konzerte mit großartiger Atmosphäre in der Barockstadt Bad Arolsen. Sie wurden im Jahre 1986 ins Leben gerufen.

Aufführungsorte sind das Schloss Arolsen, das Christian Daniel Rauch - Museum, das Festspielhaus "Fürstliche Reitbahn" oder auch die Evangelische Stadtkirche in Bad Arolsen.

Einige Beispiele

Barockfestspiele 2007

Fürstliche Reitbahn
Fürstliche Reitbahn

Im Jahr 2007 fanden die Festspiele in der Zeit vom 1. bis 5. Juni 2007 statt und standen unter den Motto "Italienische Leichtigkeit und französischer Genuss".

Die künstlerische Leitung lag bei Walter Geist. Darbietungen von Gustav Leonhardt, Dorothee Oberlingers "Ensemble 1700" oder Friedemann Immer waren in diesem Jahr besonders zu erwähnen.

Barockfestspiele 2008

Im Jahre 2008 fanden die 23. Barockfestspiele in der Zeit 16. bis 25. Mai statt.

Anlässlich des 150. Geburtstags von Prinzessin Emma von Waldeck-Pyrmont (1858 - 1934), die in Arolsen geboren wurde, standen die Festspiele unter dem Motto: „Die Niederlande zu Gast in Waldeck-Pyrmont“.

Barockfestspiele 2009

Die 24. Arolser Barock-Festspiele fanden in der Zeit vom 10. bis 14. Juni 2009 statt, wiederum unter der künstlerischen Leitung von Dorothee Oberlinger.

Im Mittelpunkt standen musikalische Werke des deutschen Barock (von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Dietrich Buxtehude und Georg Philipp Telemann) .

Barockfestspiele 2010

Vom 2. bis 6. Juni 2010 fanden bereits die 25. Arolser Barock-Festspielen ein. Künstlerische Leiterin war erneut Prof. Dorothee Oberlinger, das Thema lautete "Ein europäisches Fest".

Renommierte Künstler und Ensembles aus verschiedenen europäischen Ländern waren in Bad Arolsen zu Gast und führten die Arolser Barockfestspiele zu einem beeindruckenden Erfolg.

Barockfestspiele 2015

Vom 3. bis 7.6.2015 fanden die 30. Arolser Barock-Festspiele unter dem Motto „Zu neuen Ufern!“ statt. Dieses Thema stand für revolutionäre Stilwenden oder Wendepunkte in der Biographie eines Komponisten.

Die künstlerische Leiterin, Prof. Dorothee Oberlinger, hatte sowohl Newcomer als auch große Namen des Konzertlebens nach Bad Arolsen eingeladen und zusätzlich wurde ein unterhaltsames Rahmenprogramm dargeboten.

Barockfestspiele 2016

Blasinstrumente und Gesang standen im Mittelpunkt der 31. Arolser Barock-Festspiele vom 25. bis 29. Mai 2016. Die Künstlerische Leiterin, Dorothee Oberlinger stellte „Luftparadiese“, also besonders Werke um Fantasiegebilde in den Mittelpunkt und schon beim Auftakt war die Oper „La Calisto“ von Francesco Cavalli, ein Spiel barocker Fantasie.

siehe auch

Weblinks