Armsfeld

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wandertipp durch den Kellerwald

Armsfeld ist ein Ortsteil von Bad Wildungen in Nordhessen.

Geografie

Ruhe und Natur pur bietet Armsfeld, eines der sprichtwörtlichen Walddörfer, Stadtteil von Bad Wildungen im Südosten des Landkreis Waldeck-Frankenberg, abseits der Bundesstraße 253 von Fritzlar nach Frankenberg.

Umgeben von mit Laubbäumen und Fichtenwäldern bedeckten Bergen, von denen der Auenberg mit 610m üNN der höchste ist, liegt der Ort selbst auf etwa 380m Höhe, im Naturpark Naturpark Kellerwald-Edersee, nicht weit entfernt von Bergfreiheit.

Geschichte

Etwa 300 Einwohner und viele Gäste feierten im Jahr 2004 das 750-jährige Jubiläum mit einem stehenden Festzug. "Erimbrechtisfeld" war seinerzeit bekannt für seine Holzwirtschaft sowie Eisen- und Bleivorkommen. Als 1253 die Junker von Erimbrechtisfeld ihren Besitz an das Kloster Haina übertrugen, gewährte der Graf von Waldeck eine Befreiung von Diensten und Abgaben. Wohl in Anlehnung an die "Bergfreiheit". Die Bezeichnung Armsfeld kam erst gut 3 Jahrhunderte später auf.

Die Kirche in Armsfeld. Sie wurde im Jahr 1587 errichtet. Um 1650 erhielt die Kirche den Vorraum und den Glockenturm.

Das Dorf war durch seine Rohstoffvorkommen interessant. Durch die Lage im Grenzgebiet zwischen Hessen-Kassel und Waldeck, wechselten die Besitzverhältnisse häufig. Nicht immer friedlich. So kam es 1510 beinahe zur Zerstörung des Ortes. Auch die Reformationsstreitigkeiten wirkten sich durch die Zugehörigkeit zum Kloster Haina und dem evangelischen Fürstentum Waldeck sowie Hessen-Kassel heftig aus.

Die Eisenindustrie im Ruhrgebiet zerstörte die wirtschaftliche Grundlage von Armsfeld. In Folge wanderten 1815 massiv Einwohner nach Amerika aus. Dadurch verlor auch der Obrigkeitsstaat den kleinen Ort aus dem Blickfeld. Die verbliebenen Dorfbewohner konzentrierten sich auf die Schweinemast. Begünstigt durch Buchen- und Eichenwald war diese so erfolgreich, dass der Spitzname " Armsfelder Dickwätze" aufkam. 1905 konnte sich Armsfeld als eines der ersten Dörfer eine stehende Wasserversorgung leisten, ein Zeichen des Wohlstandes.

Evangelische Kirche Armsfeld

Die Kirche in Armsfeld gehört zu den drei ältesten Fachwerkkirchen in Hessen und wurde 1587 neu in Fachwerk errichtet. Über das Alter des Ortes gibt es einen ersten Hinweis auf einem Eckstein an der Ostseite der Kirche. Die gotische Inschrift lautet: „Dit Huiz steit in gotes hant izuio ernsfilden ist es genant“.

Um 1650 erhielt die Kirche den Vorraum und den Glockenturm und damit ihr heutiges Aussehen. Nach Renovierungen 1953 und 1993 startete vor gut zweieinhalb Jahren eine umfassende Sanierung, als ich 2001 herausstellte, dass die Kirche einsturzgefährdet sei.

So sind die Orgel und der Altaraufbau sowie weitere Kostbarkeiten der Einrichtung ausgelagert. Der Altar soll aus der Malerschule des bedeutenden Waldecker Bildhauers Josias Brützel stammen. Das Kruzifix ist aus Armsfeld und stammt aus dem Jahr 1625. Die Orgel ist die einzig erhaltene Denkmalorgel in Waldeck.

Sehenswert

Aus 1739 stammt das älteste noch erhaltene Fachwerkhaus im Ort. Besonders attraktiv ist die evangelische Dorfkirche, welche bereits im Jahr 1587 errichtet wurde. Auf einen meterdicken Sockel wurde ein beeindruckendes Fachwerk gesetzt. Nur noch zwei weitere Fachwerkkirchen in Hessen sind aus dieser Zeit erhalten. 1650 erfolgte eine Erweiterung mit Vorraum und Glockenturm zur heutigen Form. Im Inneren befindet sich die wahrscheinlich älteste spielbare Orgel im Landkreis Waldeck. Reich verziert mit geschnitzten und bemalten Epithapien wurde sie um 1700 gebaut.

Wirtschaft

Seit 1971 ist Armsfeld ein Stadtteil von Bad Wildungen. Die Landwirtschaft hat ihre Bedeutung verloren. Denn typisch für die Region sind kleine Flurstücke von mittlerer Ackergüte sowie Wiesen und Weiden, welche zum Vollerwerb kaum ausreichen.

Eine beachtliche Anzahl von kleinen und mittelständischen Unternehmen bietet handwerkliche, gärtnerische und andere Dienstleistungen an. Darunter auch ein Ofenbauer. Armsfeld hat viel zu bieten und ist ideal für einen entspannenden Urlaub. Im Nachbarort Bergfreiheit können ein Bergwerksstollen begangen, die Edelsteinschleiferei oder eine Reptilienausstellung besichtigt werden.

Vereine

Neben dem Frauenkreis, der Freiwilligen Feuerwehr, den Angelverein Armsfeld, den Kellerwald-Bikern und dem Männergesangverein ist besonders der Sport- und Spielverein Armsfeld 1975 e.V. aktiv.

siehe auch

Weblinks

Noch mehr Informationen und Bilder unter :