Antonio Corpora

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Antonio Corpora war ein Künstler aus Italien (1909-2004), der an der documenta 1 und der documenta II teilgenommen hat.

Werk

Corpora war Maler. Gegen Ende der 1940er-Jahre und in den 1950er-Jahren findet die Malerei Corporas zum Abstrakten Expressionismus und in den 1960er-Jahren zum Informel. In den 1970er-Jahren sind keine geometrischen Formen mehr in seinen Bildern zu finden. Ab 1975 verwendet Corpora eine neue Technik, indem er auf mit Gips und Sand angerauhten Leinwänden leuchtende Farben aufträgt, bis er gegen Ende seines Leben wieder zu den Farbstreifen in seinen Gemälden zurückkehrt.[1]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Antonio Corpora