Amy Balkin

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amy Balkin, Jahrgang 1967 aus Baltimore (USA) ist eine zeitgenössische Künstlerin, die in San Francisco lebt und arbeitet. Sie studierte an der Stanford University.

Ihre Themen sind Klima- und Umweltprobleme. Sie geht in ihren Arbeiten auch der Frage nach, wie der Mensch diese erschafft und wie er mit ihnen umgeht.

Auf der documenta 13 in Kassel dokumentiert Amy Balkin im Fridericianum mit 186 Briefen an Politiker ihre - erfolglosen - Versuche, die Erdatmosphäre zum Weltkulturerbe erklären zu lassen. Auch aus Deutschland kam eine Absage.

siehe auch

Weblinks