Am Stockweg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Straße am Rand des alten Harleshäuser Ortskerns entlang des Geilebach - Tales.

Der "Stockweg" ist ein Sprachrelikt aus der Niederwaldwirtschaft des Mittelalters und der Neuzeit bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. Früher wurden die dort befindlichen Weidenbäume (Kopfweiden)regelmäßig geschnitten, so dass man die danach austreibenden "Stöcke" (Weidenruten) zum Flechten von Körben und zum Hausbau (zusammen mit Lehm) verwenden konnte.Das Herunterschneiden der Weidenruten bis auf den Stamm des Baumes wird auch als "auf den Stock setzen" bezeichnet.