Altes Rathaus in Wolfhagen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Alte Rathaus in Wolfhagen bildet den nördlichen Abschluß des Marktplatzes der Stadt Wolfhagen.

Geschichte

Der dreigeschossige Fachwerkbau mit Krüppelwalmdach war einst Verkaufshalle und wurde nach einer Brandkatastrophe im Dreißigjährigen Krieg in den Jahren 1657 bis 1659 auf einem mittelalterlichen Sockelgeschoß errichtet mit mächtigen Eichenbalken aus dem Wolfhagener Stadtwald. Das Gebäude entstand unter der Leitung von Bau- und Zimmermeister Georg Müller aus Helsa und ist mit 222 Margeritenornamenten geschmückt, die in die Balkenköpfe eingeschnitten wurden.

Das Gebäude nahe der St. Anna - Kirche war bis 1967 Sitz der Stadtverwaltung und beherbergt heute ein Hotel und Restaurant.

siehe auch