Alte Regierung

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alte Regierung

Das ehemalige Regierungshaus in Arolsen wurde als Prinzenpalais von Julius Ludwig Rothweil im Jahre 1732 begonnen.

Ab 1761 wurde die "Alte Regierung" als Regierungsgebäude von Franz Friedrich Rothweil fertiggestellt und ist seit 1915 Verwaltungsgebäude der Waldecker Domanialverwaltung.

Geschichte

Gegenüber von Schloss Arolsen entstand der Marstall, daran schließt sich das Mitte des 18. Jahrhunderts errichtete ehemalige Regierungshaus an, das damals zugleich den Auftakt zur Hauptstraße (heute: Schloßstraße) bildete, mit einheitlich zweigeschossigen Häusern.

Zu Lebzeiten von Fürst Friedrich Anton Ulrich entstand ein Teil der heutigen Bebauung bis zur Kaulbachstraße. Erst unter seinem Nachfolger wurde die Straße verlängert und fand mit der Stadtkirche ihren (vorläufigen) Abschluss.

Seit 1915 ist die "Alte Regierung" das Verwaltungsgebäude für den waldeckischen Staatsbesitz, jetzt unter der Bezeichnung Waldeckische Domanialverwaltung.

siehe auch

Alte Regierung

Weblinks