Albert-Schweitzer-Schule

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Albert-Schweitzer-Schule in Kassel im März 2011: Die Plakate haben Freunde der Schüler gemacht, um ihnen für die schriftlichen Abi-Prüfungen Glück zu wünschen. Foto: HNA
Die Albert-Schweitzer-Schule (kurz ASS) ist ein Gymnasium in Kassel. Die Schule befindet sich in der Kölnischen Straße. Unterrichtet werden die Jahrgänge 5 bis 13. Etwa 1100 Schüler besuchen derzeit die Schule, 300 davon besuchen die Oberstufe.[1]

Geschichte

  • Ihre Wurzeln hatte die 1869 gegründete Albert-Schweitzer-Schule im Bereich der Naturwissenschaften. Sprachen stehen inzwischen im Vordergrund, und mit ihrem bilingualen (zweisprachigen) Unterricht zeichnet sich die Schule in Hessen als Besonderheit aus. In Geschichte, Politik und Wirtschaft können die Schüler bilingual teilnehmen, zudem gibt es die Möglichkeit, spezielle Sprachzertifikate (Cambridge, Delf, Certi-Lingua) zu erwerben.
  • Etwas Besonderes bietet das Gymnasium (etwa ein Drittel der Schüler kommt aus dem Landkreis Kassel) auch als Alternative zur Oberstufenphysik: Im Astronomiekurs werden Kontakte zur Kasseler Sternwarte im angrenzenden Schülerforschungszentrum Nordhessen und dem Planetarium Kassel genutzt. Eine Funkerlizenz können interessierte Schüler bei der Amateurfunkstation erwerben. Im Schulsport liegt der Schwerpunkt auf dem Rudern, im Musikbereich beim Chor.

Verein der ehemaligen Schüler und Lehrer

Es gibt auch einen Verein von ehemaligen Schülern und Lehrern: Ehemalige der Abert Schweitzer Schule

Europaschule

Seit Juni 2010 ist die ASS offiziell Europaschule. Diese Bezeichnung bekommen Schulen mit gewissen Standards der interkulturellen Zusammenarbeit und der methodischen Innovation.

Auszeichnung des Kultusministeriums

Am 24. Juni 2004 wurde der Albert-Schweitzer-Schule vom Hessischen Kultusministerium das Gütesiegel für "Schulen, die hochbegabte Schülerinnen und Schüler besonders fördern" verliehen. Begabungen werden im regulären Unterricht und in Arbeitsgruppen gefördert. Es finden Kursangebote für besonders begabte Schüler statt, die vom Hessischen Kultusministerium gefördert werden. Dazu gehören der Mathe Club in den Jahrgangsstufen 5 und 6, der Physik Club und die kreative Schreibwerkstatt. [2]

Galerie - historische Bilder

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Homepage der ASS
  2. Die Urkunde des Kultusministeriums für die ASS