Alan Davie

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das documenta-Lexikon
Buchstaben: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Index


Alan Davie ist ein Künstler aus Schottland (Jahrgang 1920), der an der documenta II, documenta III und der documenta 6 teilgenommen hat.

Werk

Der Maler und Musiker Davie gehört zu den wohl wichtigsten Vertretern der Abstrakten Malerei nach dem Zweiten Weltkrieg.[1]

Ausgehend von der Bildsprache Paul Klees knüpft Davie mit seiner farbenreichen abstrakt-expressiven Malerei an die Tradition der modernen schottischen Kunst zu Beginn des Jahrhunderts an.[2] Nach der Beschäftigung mit afrikanischer Kunst, moderner Poesie und dem Zen-Buddhismus ließ ihn eine New York-Reise 1956 wieder an den abstrakten Expressionismus anknüpfen.[3]

siehe auch

Weblinks und Quellen

  1. Wikipedia-Eintrag zu Alan Davie
  2. Biografie des Künstlers auf kettererkunst.de
  3. Alan Davie: Bilder aus 50 Jahren