Abmahnung für Postillion

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hintergrund

Im Jahr 1849 fuhr Postillion Wilke mit seiner Postkutsche von Uslar nach Dassel. Dabei nahm er einen Anhalter mit. Einer der Mitfahrer zeigte den Vorfall beim General-Post-Direktorium in Hannover an.

Folge: Der Postillion wurde mit einem Schreiben offiziell abgemahnt. Georg Karkoska aus Bad Gandersheim besitzt das Original-Schreiben. Er hat es bei einer Auktion ersteigert.

Das Dokument

Diese Urkunde stammt aus dem Jahr 1849.

An das Relais Einbeck

No. 64

Der Postillion vom dortigen Relais hat angezeigter und geständiger Maßen am 30. des Monats in der von ihm transportierten Uslar – Einbecker Postkutsche zwischen Dassel und dort eine uneingeschriebene Person befördert, und ist wieder denselben die nach dem Circulare 16 Seite 7 erwirkten Strafe-Erlangung des vierfachen Betrages des (…) Personengeldes (Fahrgeld) erkannt, welchen Betrag mit 1 Rth. (Reichstaler) 11 Ggr. (Gute Groschen) zur Einziehung von dem Schuldigen umgerechnet wird. Wenn für dieses Mal von einer weiteren Bestrafung des Postillions Wilke abgesehen werden soll, so tragen Wir dem Relais auf, denselben zu ermahnen, seine ähnliche Dienstwidrigkeit sich ja nicht wieder zu Schulden kommen zu lassen, indem bei abermaliger Übertretung der hierunter bestehenden Vorschriften unverbittlich die ganze Strenge der gedrohten Maßregelungen zur Anwendung kommen werden.

Hannover, den 5. Juli 1849 General-Post-Direktorium

Hobby-Heimatforscher

Georg Karkoska
Georg Karkoska aus Bad Gandersheim ist an Geschichte interessiert.

Für dieses Hobby sammelt er historische Dokumente und Briefmarken.

Schwerpunkt seiner Sammlung ist seine Heimatstadt Bad Gandersheim. Aus der Kurstadt besitzt Karkoska postalische Urkunden und Belege aller Art seit 1574. Der Schwerpunkt der Briefmarkensammlung liegt auf dem Deutschen Reich, der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Bundespost Berlin.

Karkoska hat bereits an internationalen Ausstellungen teilgenommen und ist Vorsitzender des Briefmarkenvereins Bad Gandersheim, der 36 Mitglieder hat. Der 65-jährige Pensionär war als Lokführer bei der Deutschen Bundesbahn tätig. Außerdem ist Karkoska Mitglied der Geschichtsgruppe des Heimatvereins Kreiensen.