Ab nach Kassel

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit diesem Spottruf sollen Aachener Bürger den französischen Kaiser Napoleon III. auf dem Bahnhof verabschiedet haben, als er nach der gegen Preußen verlorenen Schlacht von Sedan in die Gefangenschaft auf der Wilhelmshöhe abreiste. Josef Kürschners Buch „Der große Krieg 1870/1871 in Zeitberichten“ enthält die Abbildung eines zeitgenössischen Flugblattes, auf dem ein deprimiert wirkender Franzosenkaiser zwischen Moltke und Bismarck steht, der mit ausgestrecktem Arm nach Osten zeigt. Unter der Abbildung steht: Ab nach Kassel !

Nicht belegt ist, dass die Werber des Landgrafen Friedrich II. junge Rekruten aus dem Umland mit diesem Ruf nach Kassel schickten, von wo aus sie der Landesvater gegen gutes Geld an die englische Krone zum Einsatz im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg „verkaufte“.

Heute ist der Slogan in Kassel positiv besetzt. Viele Jahrzehnte hindurch wurde der Spruch „Ab nach Kassel“ als Slogan in der Fremdenverkehrswerbung der Stadt Kassel verwendet und sollte auch heute noch eine freundliche, ermunternde Aufforderung sein, die Stadt an der Fulda zu besuchen.

  • Uwe Feldner: Stadt-LEXIKON - (Fast) alles über KASSEL, erschienen im Herkules Verlag

siehe auch

Wussten Sie schon, ...

  • ...dass die Redensart „Ab nach Kassel“ einfach ganz allgemein soviel wie „Ab laut Verfügung“ bedeutet?

Man bringt diese Redensart zwar mit den Rekruten-Aushebungen in hessischen Dörfern während des nordamerikanischen Unabhängigkeitskrieges (1776-1783) in Verbindung, doch sprachlich dürfte sie eher vom Verb „gassern“ im Sinne von verordnen, bestimmen abgeleitet werden. In Wendungen wie „Martini kasseln“ (= des Landes verweisen) lebte es weiter, wobei ‘“artini“ im jiddischen m’dine soviel wie Reich, Provinz bedeutet.

Arndt Böttcher, Frankenberg

  • ...dass am 23. März 1776 die ersten der 12 000 Mann Hessen-Kasseler Soldaten eingeschifft werden, die für England gegen die aufständischen Kolonien in Nordamerika kämpfen sollen?

Robert Wolf, Battenberg

  • ...dass am 26. Dezember 1776 nach Überqueren des „DeLaware“ General Georg Washington bei Trenton (Nordamerika) die Hessische Brigade überrumpelte? Viele Gefangene und Überläufer blieben später in Amerika und wurden sesshaft.

Robert Wolf,Battenberg

Weblinks