AOK-Gebäude

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
AOK-Gebäude
Das AOK-Gebäude an der südlichen Ecke des Friedrichsplatzes zur Schönen Aussicht steht für die typische 50er-Jahre Architektur.


Treppenhaus im AOK-Gebäude
Das Treppenhaus ist mit seiner Transparenz - erzeugt durch große in feine Konstruktion aus Stahlbeton eingebettete Fensterflächen -, die sich im Inneren durch die offene geschwungene Treppe fortsetzt, ein besonders gelungenes Beispiel. Im Treppenhaus befindet sich die Klanginstallation "Three to One" von Max Neuhaus – Ein documenta-Kunstwerk von der documenta 9 1992.

Links