775

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Urkundliche Ersterwähnungen

Zwischen 802 und 815 wird für den Besitz, den das Kloster Hersfeld zur Zeit des ersten Mainzer Erzbischofs Lullus erhalten hat, ein Besitzverzeichnis, das "Breviarium Sancti Lulli", erstellt. Im zweiten Teil des Verzeichnisses sind die Besitzungen aufgeführt, die durch Lullus erworben oder von Privaten geschenkt wurden und zwar bis zu dem Zeitpunkt der Übergabe des Klosters an Kaiser Karl den Großen. Die Übergabe des Klosters an Karl den Großen erfolgte am 5. Januar 775. Zu den genannten Besitzungen gehören die folgenden Ortschaften (nicht abschließend aufgezählt):

Landkreis Kassel

Schwalm-Eder-Kreis