1649

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse

Endgültige Bestätigung des so genannten "Einigkeits- und Friedensvertrages" zwischen den Landgrafschaften Hessen-Kassel und Hessen-Darmstadt am 16.September 1649.

Der Vertrag war am 14.April 1648 vorbereitend zwischen Landgräfin Amelie Elisabeth von Hessen - Kassel und Landgraf Georg von Hessen - Darmstadt geschlossen worden.

Die Vermittlung hatte Herzog Ernst von Sachsen - Gotha übernommen.

Der Vertrag besiegelte die Trennung der beiden Landesteile bis ins Jahr 1945.