1604

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse

Landgraf Ludwig IV. von Hessen-Marburg, zweiter Sohn von Landgraf Philipp I., verstirbt am 9. Oktober ohne Nachkommen. Durch sein Testament wird Oberhessen auf Landgraf Ludwig V. von Hessen-Darmstadt und Landgraf Moritz von Hessen-Kassel zu gleichen Teilen aufgeteilt. Die hessen-marburgische nordwesthessische Herrschaft Itter wird im Testament mit den Exklaven Höringhausen und Eimelrod der Landgrafschaft Hessen-Darmstadt zugeschlagen der es bis 1866 zugeordnet bleibt.

Todesjahr von ...

  • Landgraf Ludwig IV. von Hessen-Marburg (* 27. Mai 1537; † 9. Oktober 1604), Landgraf von Hessen-Marburg