1387

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse

Frieden (Waffenstillstand) am 10.September 1387 im Krieg des Erzbistum Mainz und dessen seit dem Jahr 1385 verbündeten Fürsten gegen die Landgrafschaft Hessen. Landgraf Hermann II. unterliegt und muss die Städte Rotenburg , Melsungen und Niedenstein an die Sieger abtreten. Außerdem waren Landgraf Hermann im "Sühneabkommen" von 1385 bereits 20 000 Gulden Reparationszahlungen auferlegt worden womit nun Burg und Stadt Wolfhagen an Erzbischof Adolf von Mainz verpfändet wurden. Landgraf Hermann wurde exkommuniziert und gedemütigt.