1366

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse

1.März 1366

Die Adligen Ordemar und Kort von Bodenhausen schließen mit dem Kloster Reinhausen, vertreten durch den Abt Heiso von Uslar und dem ganzen Konvent, einen Vertrag wegen der Aufteilung von Einkünften aus zwölf Hufen in Adelwardeshusen (Albeshusen), vier Hufen in Ballenhausen, zwei Höfen in Bodenhusen (Bodenhausen bei Ballenhausen) und vier wüsten Höfen in Heddenhusen (Heddenhausen).

Literatur

Hamann,M, Urkundenbuch des Klosters Reinhausen, Hannover 1991

siehe auch

Wüstung

Hufe