100 Jahre Fußball: Wilhelm Kerl

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wilhelm Kerl

Pensionierter Schlosser Wilhelm Kerl aus Edesheim

Man trifft einfach viel zu selten ehemalige Mannschaftskameraden oder frühere Gegenspieler, mit denen über vergangenen Zeiten geredet werden kann“, sagt Wilhelm Kerl (Edesheim) und bedauert, dass auf dem Gebiet der Traditionspflege nicht viel getan wird. Beim Tag „100 Jahre Northeimer Fußball“, der von der HNA am 3. Oktober organisiert wird, hofft er, dass er in dieser Beziehung einige Erlebnisse haben wird: „Bei so einem bunten Fußballtag muss man dabei sein“. Wenn es ein Musterbeispiel an Vereinstreue gibt, dann ist es Wilhelm Kerl, für den es in seinem Sportlerleben nur die grün-weißen Farben des TSV Edesheim gab. In über 50 Jahren hat der ehemalige Betriebschlosser als torgefährlicher Stürmer alle Höhen und Tiefen in der Edesheimer Fußballgeschichte miterlebt, darunter zwei Staffeltitel in der 1. Kreisklasse. Einige Jahre gehörte der Rentner, der heute noch im Tischtennissport aktiv ist, dem Vorstand des TSV an. Derzeit hält er als Platzwart den Edesheimer Sportplatz in Schuss. (osx)

Erschienen: HNA / Northeimer Neueste Nachrichten, 26.09.2007