100 Jahre Fußball: Werner Tesche

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Tesche

Polizeibeamter und Spielmacher Werner Tesche aus Hollenstedt

An vergangene Zeiten zu erinnern ist ein wichtiger Bestandteil der Tradition, schließlich wurden in den 1970er Jahren wichtige Kapitel unserer Erfolgsgeschichte geschrieben“, sagt der Hollenstedter Werner Tesche im Blick auf die zurückliegenden Jahre. Daher freut er sich darauf, beim Tag „100 Jahre Northeimer Fußball“ als Aktiver im Benefizspiel mitzuwirken „Es dürfte vielen, die mit dabei sind, ähnlich gehen: Erinnerungen von schönen Erlebnissen, die der Fußball mit sich gebracht hat, auszutauschen.“ Schon als 17-jähriger gab das Hollenstedter Eigengewächs sein Debut in der ersten Mannschaft, wo er sich in über 30 Jahren als Dauerbrenner erwies. Die anfängliche Position als Stürmer war dem Polizeibeamten allerdings nicht gerade auf den Leib geschneidert. Vielmehr wuchs der heute 55-jährige später im Mittelfeld in die Spielmacherrolle, was Tesche mit seiner Disziplin und Einsatzbereitschaft von Berufs wegen ebenso auszeichnete. Die Verbundenheit zu seinem Heimatverein ließ nie einen Gedanken an einen Vereinswechsel aufkommen, sodass der Leiter der Polizeidienststelle Bad Gandersheim alle Höhen und Tiefen seines TSV miterlebte. Zwei Kreismeistertitel im Altkreis Einbeck und mehrere Jahre in der Bezirksklasse sorgten für nachhaltige Eindrücke in seiner langen Karriere, die noch immer andauert, denn derzeit nimmt es Tesche dank seiner Routine in der Reserve-Elf in der 1. Kreisklasse immer noch mit weitaus jüngeren Spielern auf. (osx)

Erschienen: HNA / Northeimer Neueste Nachrichten, 28.09.2007